nicht einfach anders…. gleich doppelt anders…!

Manche Sachen mache ich gerne öfter, wie zum Beispiel eine bestimmte Bluse für meine Marie (dazu später mal mehr), aber ich probiere mich auch gerne an neuen Dingen aus. Das ist mir sogar noch lieber! Immer was Neues, immer was dazu lernen und immer ein Stück weiter kommen.

Grundlage für das Shirt war ein relativ einfaches Schnittmuster aus einer Ottobre. Der Kragen gefällt mir nicht so sehr, aber die Streifenversäuberung aus der Ottobre nervt mich eigentlich nur! So habe ich einen Streifen Jersey angenäht, wie man das auch von gekauften Shirts kennt. Naja, beim Zuschneiden ist mir dann aufgefallen, dass der rote Stoff gar nicht ausreicht. Sehr ärgerlich!! Dann ist mir aber der rot gestreifte Stoff in die Hände gefallen. Das Vorderteil hatte ich schon zugeschnitten, also musste ich das Rückenteil aus dem im Gegensatz zu dem unifarbenen eher auffälligen Stoff zuscheiden. Erstmal ungewohnt, aber auch schon wieder besonders auf eine unauffällige Art. Was mache ich aber mit dem Vorderteil? Nur uni fand ich dann schon ein bisschen zu wenig, wenn nicht sogar langweilig.

So habe ich von einiger Zeit mal was von „negativer Applikation“ gehört. Zuerst konnte ich mir natürlich nicht wirklich etwas darunter vorstellen. Dann habe ich gegoogelt und war schon ein bisschen schlauer. Bei Farbenmix habe ich eine Anleitung gefunden und habe es auch direkt in die Tat umgesetzt. Dabei wird der Stoff zum Applizieren (hier der gestreifte) nicht vorne auf den Stoff genäht, sondern von hinten auf den Stoff! Der Oberstoff (hier der uni rote) wird kurz vor der Naht zurecht geschnitten.

IMG_3359a

applikation

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit: das mache ich sicher mal wieder, um nicht zu sagen öfter 😉

Alles Liebe

Melanie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s